Fadenlifting/Facelifting

Natürliches, sanftes Lifting ohne OP, ohne Narkose und ohne Narben für Gesicht, Hals, Dekolleté und Körper.


Beim Faden-Lifting werden selbstauflösende Fäden aus Polydiaxanone (PDO) in das erschlaffte Bindegewebe gezogen, die sich dort verankern und so das Gewebe stützen und anheben. In dieser Zeit wird die Bildung von neuem Bindegewebe unterstützt, die sog. Reaktivierung durch Biostimulation – mit dem Ergebnis eines natürlichen Lifting-Effektes ohne Narben.
Die Fäden lösen sich nach 4-6 Monaten vollständig auf und werden vom Körper in die Grundbausteine Wasser und Kohlendioxid zerlegt. Auch nach Auflösen der Fäden kehrt die Haut nicht in ihren vorherigen Zustand zurück. Man kann deshalb von einem  lang anhaltenden Lifting-Effekt ausgehen.


Das Fadenlifting wird u.a. eingesetzt bei:

  • Anhebung von zu tief stehenden Augenbrauen
  • Erschlaffung der Kinn-/Wangenkontur
  • Hängebäckchen
  • Nasiolabialfalten
  • Augenfältchen
  • Oberlippenfältchen
  • Straffung des Halses
  • Dekolleté
  • Straffung der Oberarme

Das Fadenlifting läßt sich gut mit anderen ästhetischen Behandlungen kombinieren, wie Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder PRP (auch bekannt als Vampir-Lifting).


Beim Fadenlifting richten sich die Preise nach den verwendeten Fäden, der Länge und der Anzahl, z.B. ab 5 PDO Fäden – 250 €