Darmgesundheit

Eine Darmberatung und Darmtherapie sind unverzichtbar für eine effektive, individuelle und ganzheitliche Gesundheitsversorgung!

Der gesamte Darm besitzt ca. 2kg reine Bakterienmasse und das hat seinen Grund: 80% des Immunsystems wird über den Darm gesteuert, darüberhinaus werden Vitalstoffe von den Bakterien vor verdaut, so daß der Darm sie besser aufnehmen kann. Bakterien produzieren zahlreiche Vitamine und ernähren die Darmwand.

Vorausgesetzt das feine, sich selbst regulierende Ökosystem ist nicht gestört. Es gibt zahlreiche äußere und innere Einflüsse die dieses System stören können: Magen-, Darminfekte, falsche Ernährung ( zu viel Zucker, zu wenig Ballaststoffe, usw. ), Medikamente (z.B. Antibiotika, manche Schmerzmittel), Stress, u.ä.

Wann ist eine Darmtherapie sinnvoll?

  • bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen
  • bei Durchfall, Verstopfung oder auch abwechselnd
  • bei Bauchbeschwerden unklarer Ursache, die bereits schulmedizinisch
    abgeklärt sind ( Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Völlegefühl )
  • bei Reizdarm, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn,
  • bei Candidosen
  • bei Vaginalpilz
  • bei Entzündungen der Schleimhaut (akut oder chronisch)
  • bei Erkrankungen außerhalb des Darms, die von Vorgängen im Darm
    beeinflußt werden:
    – Infektanfälligkeit
    – Heuschnupfen
    – Allergien
    – Asthma
    – Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    – Rheuma, chronische Muskel- und Gelenkschmerzen
    – chronische Schmerzzustände
    – Hauterkrankungen ( z.B. Ekzeme, Hautausschläge, Neurodermitis, Schuppenflechte)
    – Übergewicht
    – chronische Müdigkeit, Konzentrationsschwäche,
    – Migräne/Kopfschmerzen
    – Depressionen
    – u. a.

Als Heilpraktikerin und Fachberaterin für Darmgesundheit finde ich zusammen mit Ihnen die Ursache für Ihre Erkrankung und erstelle Ihren individuellen Therapieplan.